Get Adobe Flash player

Zeit

Ulti Clocks content

Anzahl der Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute1059
mod_vvisit_counterGestern920
mod_vvisit_counterDiese Woche5756
mod_vvisit_counterLetzte Woche10798
mod_vvisit_counterDiesen Monat28300
mod_vvisit_counterLetzen Monat45988
mod_vvisit_counterGesamt1850432

Who is Online

  • [Bot]
Now online:
  • 1 guest
  • 1 robot
Latest members:
  • qjjwjdsy1984
  • gtleskhpqvz1999
Total members: 1177
Begehrte Ware aus Russland
Frank Nienhuysen |  113
Kann bis zu 36 Ziele in der Luft gleichzeitig erfassen und ist im internationale... Read more...
RAUMSTATION 2.0 : Die Kolonisation des Mondes kann beginnen
MANFRED LINDINGER |  352
Der Mond wird nach der Internationalen Raumstation (ISS) zum neuen Außenposten ... Read more...

Abu Dhabi – Im Jahr 2016 sind die erneuerbaren Energien im Stromsektor weltweit so stark gewachsen wie niemals zuvor. Erstmals seit 2013 liegt die Solarenergie zudem vor der Windenergie.

Im vergangenen Jahr 2016 wurden weltweit neue regenerative Stromerzeugungskapazitäten mit einer Leistung von 161.000 Megawatt (MW) errichtet. Das geht aus Daten der International Renewable Energy Agency (Irena) hervor. Mehr als die Hälfte des globalen Zubaus entfiel dabei auf Asien.

Erneuerbare Energien überschreiten 2.000.000-MW-Schwelle
Der Zubau der erneuerbaren Energien lag nach den Irena-Daten 2016 bei 161.000 MW, ein Anstieg von 8,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2015: 155.000 MW). Die weltweit insgesamt installierte Leistung steigt damit auf 2.006.000 MW Ende 2016 (Ende 2015: 1.845.180 MW). Die weltweite regenerative Leistung im Stromsektor hat sich damit in nur acht Jahren beinahe verdoppelt (Ende 2008: 1.058.208 MW).

Den stärksten Zubau verzeichnet wie im Vorjahr Asien. Insgesamt wurden dort 2016 regenerative Stromerzeugungsanlagen mit einer Leistung von 93.750 MW neu installiert, das entspricht 58 Prozent des Gesamtmarktes (2015: 91.608 MW; 59 Prozent). In Nordamerika beträgt der Zubau 24.000 MW (davon USA: 20.300 MW), in Europa 20.700 MW und in Südamerika 13.200 MW.

Solar-Zubau erstmals seit 2013 vor der Windenergie
Am stärksten wuchs 2016 die weltweite Solarenergie-Leistung. Der Solarzubau betrug 71.000 MW und damit gut 47 Prozent mehr als im Vorjahr (2015: 48.000 MW). Damit hat die Solarenergie erstmals seit 2013 die Windenergie beim Zubau überholt. Die Steigerung bei der Windenergieleistung bleibt mit 51.000 MW hinter der des Rekordjahres 2015 (65.000 MW) zurück. Die Wasserkraftleistung stieg um 30.000 MW, die Bioenergie-Leistung um 9.000 MW.

Wasserkraft bleibt größte EE-Quelle
Die größte regenerative Stromquelle nach installierte Leistung ist weiterhin und mit Abstand die Wasserkraft mit 1.243.000 MW. Davon entfallen 935.000 MW auf große Wasserkraftwerke mit einer Leistung von über 10 MW. An zweiter Stelle steht die Windenergie (467.000 MW), gefolgt von der Solar- (296.000 MW) und Bio-Energie (110.000 MW).

Irena: Wir sind auf dem richtigen Weg
„Wir sind Zeuge einer weltweiten Energie-Transformation, die sich in einem weiteren Jahr mit einem Rekord-Zubau bei den Kapazitäten der erneuerbaren Energien widerspiegelt“, so Irena-Generaldirektor Adnan Z. Amin. Das Wachstum bei den Installationen unterstreiche zudem die gute Geschäftslage der Erneuerbaren mit verschiedenen sozio-ökonomischen Vorteilen beim Wirtschaftswachstum, auf dem Arbeitsmarkt und bei der Verbesserung des Lebensstandards und der Umwelt, unterstreicht Amin. Um die Eigendynamik zu beschleunigen und die Dekarbonisierung des Energiesektors voranzutreiben, seien jedoch weitere Investitionen nötig. „Auch wenn noch viel zu tun ist, sind diese neuen Daten ein vielversprechendes Zeichen, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden.“

Kommentare sind nur für registrierte Nutzer möglich