Get Adobe Flash player

Zeit

Ulti Clocks content

Anzahl der Besucher

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute663
mod_vvisit_counterGestern920
mod_vvisit_counterDiese Woche5360
mod_vvisit_counterLetzte Woche10798
mod_vvisit_counterDiesen Monat27904
mod_vvisit_counterLetzen Monat45988
mod_vvisit_counterGesamt1850036

Who is Online

  • [Bot]
Now online:
  • 1 guest
  • 1 robot
Latest members:
  • qjjwjdsy1984
  • gtleskhpqvz1999
Total members: 1177
Begehrte Ware aus Russland
Frank Nienhuysen |  113
Kann bis zu 36 Ziele in der Luft gleichzeitig erfassen und ist im internationale... Read more...
RAUMSTATION 2.0 : Die Kolonisation des Mondes kann beginnen
MANFRED LINDINGER |  351
Der Mond wird nach der Internationalen Raumstation (ISS) zum neuen Außenposten ... Read more...

Los Angeles – Der US-Elektroautobauer Tesla hat vergangene Nacht sein neues Modell der Weltöffentlichkeit präsentiert. Ein enormer Hype um das sogenannte "Model 3", das im Gegensatz zu seinen Vorgängermodellen deutlich günstiger angeboten wird, führt zu massenhaften Vorbestellungen. Die Art der Ankündigung und der Präsentation erinnert stark an ein sehr erfolgreiches IT-Unternehmen aus dem Silicon Valley.

Elon Musk, CEO von Tesla, verkündete in einer etwa 30-minütigen Präsentation zunächst alle Daten und Fakten, bevor das Publikum und auch alle Zuschauer im Internet via Live-Stream das erste Model 3 zu Gesicht bekamen. Die Aktie des Autobauers steigt angesichts der hohen Aufmerksamkeit und beeindruckender Vorbestellungs-Zahlen bislang um 7,6 Prozent auf 217,35 Euro (Stand: 10:43 Uhr, Börse Stuttgart).

Schlangen vor Tesla-Stores und enorme Vorverkaufszahlen
Schon einen Tag vor der eigentlichen Vorstellung des neuen Modells bildeten sich weltweit Schlangen vor Tesla-Stores, in denen die Vorbestellungen für das voraussichtlich ab Ende 2017 vom Band rollende Model 3 möglich war. Nicht nur damit erinnerte die Szenerie an Produktvorstellungen des kalifornischen Technologiekonzerns Apple. Auch die eigentliche Präsentation durch Unternehmenschefs Musk vor begeistertem Publikum lässt Vergleiche zu. Der Andrang bei der Registrierung für einen Platz auf der Warteliste führte nach Erfahrungsberichten sogar teilweise zu Problemen mit der Zahlung bei Visa-Kunden, da hinter der permanenten Abbuchung der Summe von 1.000 Euro (in Europa, 1.000 US-Dollar in den USA) Anzahlung ein Betrugsversuch vermutet worden war. In den ersten 24 Stunden seien bereits über 115.000 Vorbestellungen aufgenommen worden, so der Tesla-CEO Musk.

Genug Platz für fünf Personen - 350 km Reichweite
Äußerlich weist das Model 3 mit Platz für 5 Personen viele Ähnlichkeiten zum größeren und teureren Model S auf. Auch technisch werden einige Bauteile übernommen. Das neue Massen-Modell soll in seiner Grundausführung etwa 35.000 US-Dollar (31.000 Euro) kosten. Die Reichweite mit einer Batterieladung soll etwa 350 Kilometer betragen. Mit seinem Elektroantrieb soll die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in ungefähr sechs Sekunden erfolgen, mit den voraussichtlich kommenden optionalen stärkeren Motoren und Batterien werden diese Zahlen wohl zukünftig noch verbessert werden. Im Innenraum dominiert wie in den anderen Modellen ein modernes Design mit einem großen zentralen Display für die Steuerung des Fahrzeugs. Vor einigen Tagen meldete sich Elon Musk jedoch bei Twitter zu Wort und kündigte eine weitere Überarbeitung und Entwicklung des Model 3 bis zur endgültigen Produktion an, sodass eine zweite Präsentation mit dem finalen Design und den technischen Merkmalen im nächsten Jahr zu erwarten ist.

Tesla Model 3: Elektromobilität für den Massenmarkt?
Das Model 3 könnte einen großen Schritt von Elektroautos auf dem Massenmarkt bedeuten. Der relativ geringe Preis im Vergleich zu anderen Tesla-Modellen und zu Konkurrenzfahrzeugen könnte das Auto die Elektromobilität für eine breitere Masse attraktiv machen. In diese Richtung äußerte sich auch der deutsche Automobilexperte Ferdinand Dudenhöffer zum neuen Modell: Die Verkaufszahlen dürften deutlich besser sein als beim BMW i3, so der Experte. Das Preis-Leistung-Verhältnis spreche für den Tesla 3.

Kommentare sind nur für registrierte Nutzer möglich